Rainald Grebe

Foto: Gesa Simons

Internetseite

Aktuelles Programm


„Das Elfenbeinkonzert“
Er tut es wieder. Vier Jahre nach seinem letzten Solo Das RainaldGrebeKonzert setzt sich Rainald Grebe wieder allein ans Klavier.
„Alles ging damit los, daß eine alte Bekannte anrief, ob ich nicht einen Volksmusik- Workshop in der Elfenbeinküste machen wolle, mit ivorischen Deutschstudenten, sie sei jetzt Leiterin des Goetheinstituts dort in Abidjan. Dann sagte sie noch, daß das Goetheinstitut einen Steinwayflügel besitzt, und einen Klavierstimmer gibt es auch, den einzigen in der Cote d ́Ivoire. Der betreut etwa ein Dutzend Instrumente und eins davon steht beim Goethe im Institut.
Ich sagte zu. Aber was ist jetzt bitte heute Volksmusik, und wie kann ich Deutschland am Äquator musikalisch vermitteln. Und warum nicht auch tänzerisch? Und was ist Volksmusik in der Elfenbeinküste… Oder an der Elfenbeinküste?
Ich bin ja jetzt Botschafter. Mit meiner zarten Arthrose meldete ich mich in Berlin erstmal bei einem Breakdanceworkshop an. Eigentlich hab ich für Afrika gar keine Zeit. Ich hab hier 8 Theaterprojekte parallel zu betreuen. Wie immer. Und dann ging die Reise los…“

(Pressetext)

Youtube-Kostprobe

Preise


2014 Ruth (Musikpreis)
2012 Deutscher Kabarett-Preis
2011 39. Deutscher Kleinkunstpreis in der Sparte Chanson/Musik/Lied
2009 Bayerischer Kabarettpreis: Musikpreis
2008 Der Titel 1968 war im November 2008 Sieger der Liederbestenliste
2008 Salzburger Stier: Radio-Kabarettpreis
2006 Deutscher Kleinkunstpreis: Förderpreis der Stadt Mainz
2005 Preis für junge Songpoeten der Hanns-Seidel-Stiftung, München
2005 Cabinet-Preis in der Kategorie Chanson, Leipzig
2004 Der Wesemann – Preis für Ereignisproduzenten, Berlin
2004 Das große Kleinkunstfestival: Publikums- und Jurypreis
2003 Prix Pantheon: Jurypreis Frühreif & Verdorben
2001 Ostdeutscher Kabarett-Preis der Leipziger Lachmesse

Agentur


Agentur Alexia Agathos
Rudolfstr.11
10245 Berlin
030 – 37 44 144 10
info@alexia-agathos.de
www.alexia-agathos.de