Seit 1991 verleiht das Nürberger Burgtheater den Deutschen Kabarett-Preis. 12.000 Euro winken der Gewinnerin oder dem Gewinner. Und natürlich jede Menge Ruhm und Ehre, denn der Preis hat sich zu einem der begehrtesten in seiner Branche entwickelt.

Für 2021 steht die Wahl nun fest: Horst Evers darf sich die Auszeichnung in seine Vita schreiben.

Hier der Pressetext:
„Der Deutsche Kabarett-Preis, gestiftet von der Stadt Nürnberg, dotiert mit 6000 Euro, vergeben vom nürnberger burgtheater, geht für das Jahr 2021 an den Erzähler und Kabarettisten HORST EVERS. Horst Evers erzählt Geschichten aus dem Alltag. Doch was als unspektakuläre Realsatire beginnt, steigert sich innerhalb kürzester Zeit in eine atemberaubend absurde Komik. Evers‘ ganzer Witz entfaltet sich dann auf der Bühne. Seine Performance ist lakonisch und geprägt von einer einzigartigen minimalistischen gestischen und mimischen Präzision. Gleichermaßen geistreich wie schräg erlebt man in Horst Evers einen wahren Meister des literarischen Kabaretts.“

Den Förderpreis erhält der Kabarettist und Musiker Quichotte (Jonas Klee). Der Sonderpreis geht an den Kabarettisten Götz Frittang.

Deutscher Kabarett-PreisHorst Evers

Ähnliche Beiträge