Pressetext:

Es ist wieder so weit: Der Niederrheinische Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“ geht in die nächste Runde. Zum neunten Mal ruft der renommierte Wettbewerb Nachwuchskünstlerinnen und -künstler aus dem deutschsprachigen Raum auf, sich um den Titel „Das Schwarze Schaf“ zu bewerben. Ob in der Gruppe oder mit einem Soloprogramm – teilnehmen können alle Kabarettisten, die nicht länger als fünf Jahre professionell tätig sind, nur eigene Texte verwenden und politisch-gesellschaftskritisches Wortkabarett anbieten.

Die Ausschreibung startet am 1. Mai 2015 und läuft bis zum 15. September 2015. Neben Ruhm und Ehre werden folgende Preisgelder vergeben:

1. Preis: 6.000 Euro und eine Gewinnertour mit mindestens vier Auftritten
2. Preis: 4.000 Euro
3. Preis: 2.000 Euro

Ziel des 1999 von Hanns Dieter Hüsch initiierten Wettbewerbs ist es, talentierte Kabarettisten Starthilfe zu geben, die am Beginn ihrer kabarettistischen Karriere stehen.

Auf der Suche nach dem „Schwarzen Schaf 2016“ erhält der niederrheinische Kabarettpreis kompetente Unterstützung: Mirja Boes ist neues Mitglied der Finaljury! Die Moderatorin, Autorin und Stand-Up-Comedian wird beim großen Finalabend am 7. Mai 2016 dabei sein und die Auftritte der Kabaretttalente kritisch bewerten. Eine Aufgabe, auf die sich die gebürtige Niederrheinerin schon jetzt freut. „Die Kabarettszene da draußen ist so gut und so vielfältig. Ich kann nur alle Künstlerinnen und Künstler ermutigen, sich beim Schwarzen Schaf zu bewerben. Ich bin schon sehr gespannt, wer es bis ins Finale schaffen wird.“, so Boes.

Alle Informationen zum Kabarettpreis „Das Schwarze Schaf“ und zur Bewerbung finden Sie auch unter www.dasschwarzeschaf.com.

Mirja BoesSchwarze Schaf

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.